Zuletzt angesehen: Offenbarung - Kapitel 1

Offenbarung - Kapitel 1

Offenbarung - Kapitel 1

(Leander van Eß)

Eingang. Geheimniß der sieben Leuchter und Sterne.

1 Offenbarung Jesu Christi, die Gott ihm gab, seinen Knechten zu zeigen, was schnell geschehen soll, und die er durch seinen Engel, den er sandte, seinem Knechte Johannes bildlich deutete,
2 welcher bezeugte das Wort Gottes und das Zeugnis Jesu Christi, so wie er es gesehen.
3 Selig, der liest und die hören diese prophetischen Reden, und ihren Inhalt beobachten! Denn die Zeit ist nahe.
4 Johannes an die sieben Gemeinden Asiens. Gnade euch und Friede von dem, der ist, der war und der kommen wird, und von den sieben Geistern, die vor seinem Throne sind,
5 und von Jesu Christo, dem treuen Zeugen, dem Erstling aus den Toten, dem Beherrscher der Erdenkönige, der uns geliebt, uns durch sein Blut von unseren Sünden gereinigt,
6 und uns zu einem Königreiche, zu Priestern vor Gott, seinem Vater, gemacht hat. Ihm sei Preis und Macht bis in die ewigen Ewigkeiten! Amen.
7 Siehe! Auf den Wolken kommt er, und sehen wird ihn jedes Auge, auch die, welche ihn durchstochen, und wehklagen werden seinetwegen alle Geschlechter der Erde. Ja, Amen.
8 Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende, spricht Gott, der Herr, welcher ist, und welcher war, und welcher kommen wird, der Allherrscher!
9 Ich Johannes, euer Bruder und Mitgenoß der Trübsal und des Reiches und der Standhaftigkeit Jesu Christi, war auf der Insel, Patmos genannt, um des Wortes Gottes und des Zeugnisses willen von Jesu Christo.
10 Ich war im Geiste am Tage des Herrn, und hörte hinter mir eine starke Stimme, gleich einer Posaune, sprechen:
11 Schreibe, was du siehst, in ein Buch, und schicke es an die Gemeinden: Nach Ephesus, nach Smyrna, nach Pergamus, nach Thyatira, nach Sardes, nach Philadelphia, nach Laodicea!
12 Ich wandte mich um, die Stimme zu sehen, die mit mir sprach; und umkehrend sah ich sieben goldene Leuchter;
13 und in der Mitte der sieben Leuchter Jemand, einem Menschensohne ähnlich, bekleidet mit einem Talar, die Brust umgeben mit goldenem Gürtel;
14 sein Haupt und Haar war weiß wie weiße Wolle, wie Schnee und seine Augen waren wie Feuerflamme;
15 seine Füße wie im Ofen glühendes Erz, und seine Stimme wie das Rauschen vieler Wasser.
16 In seiner Rechten hielt er sieben Sterne, aus seinem Munde ging ein scharfes zweischneidiges Schwert, und sein Angesicht strahlte wie die Sonne in ihrer ganzen Kraft.
17 Als ich ihn sah, fiel ich wie tot zu seinen Füßen nieder. Er aber legte seine Rechte auf mich und sprach: Fürchte dich nicht, ich bins, der Erste und der Letzte,
18 und der Lebendige! Tot war ich und siehe! Ich lebe bis in die ewigen Ewigkeiten, und habe des Todes und der Hölle Schlüssel!
19 Schreibe also, was du gesehen hast, was ist, und was nachher geschehen soll.
20 Das Geheimnis der sieben Sterne, die du sahst in meiner Rechten, und die sieben goldenen Leuchter: Die sieben Sterne bedeuten die Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter bedeuten die sieben Gemeinden selbst.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/nt/offenbarung/kapitel_1.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1