Zuletzt angesehen: Ezechiel - Kapitel 27

Ezechiel - Kapitel 27

Ezechiel - Kapitel 27

(Leander van Eß)

Klaglied über Tyrus, worin dessen ganzer Handel beschrieben wird.

1 Und es geschah der Ausspruch Jehova's an mich, indem er sprach:
2 Und du, Menschensohn! erhebe über Tyrus ein Klaglied,
3 und sprich zu Tyrus: O du, die du wohnest an des Meeres Eingang, Handel treibest mit den Völkern auf vielen Inseln! So spricht der Herr Jehova: Du, Tyrus! sagst: Ich bin vollkommen schön.
4 Im Herzen der Meere sind deine Grenzen; deine Bauleute haben deine Schönheit vollendet.
5 Dir baueten sie aus Senir's Tannen alle Tafelwerke, vom Libanon nahmen sie Cedern, um dir Mastbäume zu fertigen.
6 Von Basan's Eichen machten sie deine Ruder, deine Ruderbänke von Elfenbein auf Buchsbaum von den Inseln der Chittäer her.
7 Deine Segel waren von gestickter Leinwand aus Aegypten, und dienten dir zu Flaggen. Himmelblau und purpurn, von den Inseln Elisa her, waren deine Decken.
8 Sidon's und Arvad's Bewohner waren deine Ruderknechte; deine Geschicktesten, Tyrus! waren deine Steuerruderführer.
9 Die Aeltesten und Kunstverständigsten aus Gebal waren bei dir, um die Risse (deiner Schiffe) auszubessern. Alle Schiffe des Meeres, und ihre Schiffsleute fanden sich bei dir ein, um Handel mit dir zu treiben.
10 Perser, Lydier, und Phuthäer waren in deinem Heere als deine Kriegsleute; Schild und Helm hingen sie in dir auf. Sie machten dir Glanz.
11 Die Söhne Arvad's, und dein eigenes Heer, waren ringsherum auf deinen Mauern, und Helden auf deinen Thürmen; ihre Schilde hingen sie ringsum an deine Mauern; sie vollendeten deine Schönheit.
12 Tarschisch handelte mit dir, wegen der Menge aller Güter, und brachte Silber, Eisen, Zinn und Blei auf deine Märkte.
13 Javan, Thubal und Meschech handelten mit dir, und gaben Menschen und Kupfergeschirre für deine Waaren.
14 Aus dem Hause Thogarma's brachte man Pferde, Reiter, und Maulesel auf deine Märkte.
15 Die Söhne Dedan's handelten mit dir; viele Inseln waren deine Händler; Horn, Elfenbein, und Ebenholz brachten sie dir als Geschenk.
16 Syrien handelte mit dir wegen der Menge deiner Werke; es brachte Edelsteine, Purpur, Stickereien, feine Leinwand, Korallen und Crystalle auf deine Märkte.
17 Juda, und das Land Israels handelten mit dir; Weizen von Minith, und Fannag, und Honig, und Oel, und Balsam gaben sie für deine Waaren.
18 Damaskus handelte mit dir wegen der Menge deiner Werke, und der Menge aller Güter, mit Wein von Chelbon, und weißer Wolle.
19 Wedan und Javan brachten von Usal auf deine Märkte verarbeitetes Eisen, und gaben Kasia und Kalmus für deine Waaren.
20 Dedan handelte mit dir mit Decken zum Reiten.
21 Arabien und alle Fürsten von Kedar trieben Handel mit dir; mit Schafen, und Widdern, und Böcken handelten sie mit dir.
22 Die Kaufleute von Saba und Raema handelten mit dir, und brachten den besten Balsam, allerlei Edelsteine, und Gold auf deine Märkte.
23 Haran, und Kanne und Eden, die Kaufleute aus Saba, Assur und Kilmad handelten mit dir.
24 Diese handelten mit dir mit köstlichen Kleidern, blauen und gestickten Tüchern, und (kamen) mit Kisten voll bunter Zeuge, mit Stricken zugebunden, und von Cedernholz, auf deinen Markt.
25 Die Schiffe von Tarschisch beförderten hauptsächlich deinen Handel. So wurdest du angefüllt, und sehr berühmt im Herzen der Meere.
26 Deine Ruderknechte haben dich auf gewaltige Fluthen geführt; zertrümmert hat dich der Ostwind im Herzen der Meere.
27 Deine Güter, dein Erwerb, dein Handel, dein Schiffsvolk, deine Steuermänner, die Ausbesserer deiner Schiffe, deine Geschäftsmänner, und alle deine Kriegsleute, die in dir, und unter deiner ganzen Volksmenge sind, die in deiner Mitte ist, werden im Herzen der Meere untergehen am Tage deines Falles.
28 Von dem Laut des Geschreies deiner Steuermänner werden die Vorplätze erbeben.
29 Und alle Ruderknechte, das Schiffsvolk, alle Steuermänner auf dem Meere werden aus ihren Schiffen steigen, und sich auf das Land stellen.
30 Sie werden laut über dich schreien, und bitterlich klagen; und sie werden Staub auf ihre Häupter werfen, in Asche sich wälzen.
31 Sie werden sich deinetwegen eine Glatze scheren, und Trauerkleider anlegen, und mit betrübter Seele, mit bitterlicher Klage über dich weinen.
32 Und sie werden bei ihrer Trauer über dich ein Klaglied anstimmen, und dich beklagen: Wer ist wie Tyrus, wie die Zerstörte mitten auf dem Meere?
33 Durch die Ausdehnung deines Handel, auf dem Meere hast du viele Völker ernährt, und durch die Menge deiner Güter, und deiner Waaren hast du die Könige der Erde reich gemacht.
34 Nun bist du zertrümmert auf dem Meere, in den Tiefen des Wassers; gesunken ist dein Handel, und deine ganze Volksschaar in deiner Mitte.
35 Sämmtliche Bewohner der Inseln entsetzten sich über dich; und ihre Könige sind von Schauder ergriffen, und verziehen ihr Angesicht.
36 Es zischen dich die Handelsleute aus, die unter (andern) Völkern sind. Ein Schreckbild bist du! und du wirst in Ewigkeit nicht mehr seyn.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
autoren/e/ess/at/hes/kapitel_27.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1