Zuletzt angesehen: Sprüche - Kapitel 3

Sprüche - Kapitel 3

Sprüche - Kapitel 3

(Leander van Eß)

Segensreiche Folgen und Früchte der Weisheit, deren Werth alle Erdenschätze nicht gleichen, weil sie allein wahrhaft beglückt.

1 Mein Sohn! vergiß nicht meine Lehre, und meine Gebote bewahre dein Herz!
2 Denn langes Leben, und glückliche Jahre, und Heil bringen sie dir.
3 Liebe und Wahrheit mögen dich nie verlassen! bind sie um deinen Hals; schreibe sie auf die Tafel deines Herzens!
4 So wirst du finden Gnade un günstige Anerkennung in den Augen Gottes, und des Menschen.
5 Vertraue Jehova von ganzem Herzen; und verlaß dich nicht auf deine Klugheit!
6 Auf allen deinen Wegen achte auf ihn; so wird er deine Pfade gerade machen.
7 Sey nicht weise in deinen Augen; fürchte Jehova, und meide das Böse!
8 Dieß wird Heilung deinem Leibe seyn, und Erquickung deinen Gebeinen.
9 Ehre Jehova von deinem Vermögen, und von den Erstlingen deines ganzen Einkommens!
10 So werden deine Speicher mit Überfluß angefüllt werden; und von Most deine Kufen überfließen.
11 Die Zucht Jehova's, mein Sohn! verachte nicht! und sey nicht unwillig über seine Züchtigung!
12 Denn wen Jehova liebt, den züchtiget er; und will ihm wohl, wie ein Vater seinem Sohne.
13 Selig der Mensch, der Weisheit gefunden; und der Mensch, der das Erfaßte ausübt!
14 Denn besser ist ihre Erwerbung, als der Erwerb des Silbers; und mehr als Gold ihre Gewinnung.
15 Kostbarer ist sie als Perlen; und alle deine Kostbarkeiten kommen ihr nicht gleich.
16 Langes Leben ist in ihren rechten; in ihren linken Reichthum, und Ehre.
17 Ihre Wege sind Wege der Annehmlichkeit, und alle ihre Bahnen sind Frieden.
18 Ein Baum des Lebens ist sie denen, die nach ihr fassen; und wer sie festhält, ist glücklich!
19 Jehova hat durch Weisheit die Erde gegründet, befestiget den Himmel mit Einsicht.
20 Durch seine Weisheit sind die Gewässer hervorgebracht; und die Wolken träufeln Thau.
21 Mein Sohn! so laß sie nimmer aus deinen Augen weichen; bewahre Weisheit, und Ueberlegung!
22 So werden sie Leben für deine Seele seyn, und Schmuck für deinen Hals.
23 Dann wirst du sicher gehen deinen Weg; und nicht anstoßen wird dein Fuß.
24 Legest du dich nieder, so hast du nichts zu fürchten; und liegest du, so ist süß dein Schlaf.
25 Es grauet dir nicht vor plötzlichem Schreckniß, noch vor dem Sturm der Bösen, wenn er anbricht.
26 Denn Jehova wird dein Vertrauen seyn; und deinen Fuß bewahren vor dem Fange.
27 Vorenthalte die Wohlthat nicht dem, der darauf Anspruch hat, wenn es in deiner Gewalt steht, sie zu erweisen.
28 Sprich nicht zu deinem Freunde: „Gehe, und komme wieder! morgen will ich geben;“ wenn du es hast.
29 Schmiede gegen deinen Freund nichts Böses, wenn er zutraulich bei dir wohnt!
30 Hadere mit Keinem ohne Ursache, wenn er dir kein Leid gethan.
31 Eifere nicht einem Gewaltthätigen nach, und wähle keinen seiner Wege!
32 Denn der Bösewicht ist Jehova ein Greuel; aber mit den Rechtschaffenen ist er vertraut.
33 Der Fluch Jehova's ruhet auf dem Hause des Bösen; aber die Hütten der Gerechten segnet er.
34 Fürwahr! er spottet der Spötter, aber den Demüthigen gibt er Gnade.
35 Ehre erben die Weisen, aber die übermüthigen Stolzen Schande.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/spr/kapitel_3.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1