Zuletzt angesehen: Hoseas - Kapitel 3

Hoseas - Kapitel 3

Hoseas - Kapitel 3

(Leander van Eß)

Unter einer symbolischen Handlung wird dargestellt, das die Israeliten wegen ihrer Abgötterei eine Zeitlang in der Gefangenschaft zubringen sollen, dann aber wieder zu Jehova zurückkehren werden.

1 Und Jehova sprach zu mir: Gehe noch einmal, liebe ein Weib, welche von einem andern geliebt wird, und die Ehe bricht, gleichwie Jehova die Söhne Israels liebet, die aber nach fremden Göttern blicken, und Rosinenkuchen lieben.
2 Und ich kaufte sie mir um fünfzehn Silberlinge, und um einen Chomer, und einen Lethech Gerste.
3 Und ich sprach zu ihr: Viele Tage lang sollst du bei mir bleiben, ohne daß du buhlest, und einem andern Manne angehörest; dann will auch ich der Deine seyn.
4 Denn viele Tage lang werden die Söhne Israels bleiben ohne König, und ohne Fürst, und ohne Opfer, und ohne Altar, und ohne Ephod, und ohne Theraphim.
5 Nachher aber werden die Söhne Israels umkehren, und Jehova, ihren Gott, und David, ihren König, suchen und mit Furcht sich nahen zu Jehova, und zu seinem Heile in künftigen Zeiten.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
autoren/e/ess/at/hos/kapitel_3.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1