Zuletzt angesehen: Ezechiel - Kapitel 38

Ezechiel - Kapitel 38

Ezechiel - Kapitel 38

(Leander van Eß)

Weissagung wider Gog.

1 Und es geschah der Ausspruch Jehova's an mich, indem er sprach:
2 Menschensohn! wende dein Angesicht gegen Gog im Lande Magog, den Fürsten von Rosch, Meschech und Thubal, und weissage wider ihn,
3 und sprich: So spricht der Herr Jehova: Siehe! ich komme an dich, Gog, du Fürst von Rosch, Meschech und Thubal!
4 Ich will dich umdrehen, dir ein Gebiß in's Maul legen, dich hinausführen, und dein ganzes Heer, Rosse und Reiter, alle vollkommen gerüstet, eine große Menge, mit großen und kleinen Schilden, alle die Schwerter haltend.
5 Perser, Aethiopier, und Phutäer sind bei ihnen, alle mit Schilden und Helmen.
6 Gomer, und sein ganzes Heer, das Haus Thogarma aus dem tiefsten Norden mit seinem ganzen Heere, zahlreiche Völker sind bei dir.
7 Halte dich bereit, und rüste dich, dich und die ganze bei dir versammelte Völkerschar, und sey ihr Heerführer!
8 Nach langer Zeit sollst du gemustert werden; in den letzten Jahren sollst du kommen in das Land, welches dem Schwerte entronnen, und aus vielen Völkern gesammelt worden auf die Berge Israels, die so lange wüste waren. Sie sind aus den Völkern herausgeführt worden, und wohnen Alle sicher.
9 Und du wirst heraufkommen wie ein Sturm, heranziehen wie eine Wolke, das Land zu bedecken; du wirst es seyn, und dein ganzes Heer, und zahlreiche Völker mit dir.
10 So spricht der Herr Jehova: Um diese Zeit werden in deinem Herzen Gedanken aufsteigen; und du wirst einen bösen Plan ersinnen;
11 und sprechen: Ich will hinaufrücken in das platte Land; ich will überfallen, die in Ruhe und Sicherheit wohnen, die alle wohnen ohne Mauern, und keine Riegel und Thore haben;
12 um sie zu berauben und auszuplündern, deine Hand zu legen an die bewohnten Trümmer, und an ein Volk, das eben aus den Völkern wieder zusammengebracht worden, welches sich wieder Vieh und Eigenthum erwirbt, und auf der Höhe des Landes wohnet.
13 Saba, und Dedan, und die Kaufleute von Tarschisch, und alle ihre Löwen werden zu dir sagen: Bist du gekommen, um Beute zu machen? Hast du, um zu plündern, dir ein Kriegsheer gesammelt? um Silber und Gold zu nehmen, um Vieh und Eigenthum wegzuschleppen, und eine große Beute zu machen?!
14 Darum weissage, Menschensohn! und sprich zu Gog: So spricht der Herr Jehova: Fürwahr! in jener Zeit, wann mein Volk Israel sicher wohnen wird, wirst du es erfahren!
15 Und du wirst heranrücken aus deinem Orte, aus dem tiefsten Norden, du und zahlreiche Völker mit dir, sie Alle reitend auf Rossen, ein großer Haufen, und ein zahlreiches Heer.
16 Du wirst heraufziehen gegen mein Volk Israel, wie eine Wolke, das Land zu bedecken. Am Ende der Tage wird es geschehen, daß ich dich gegen mein Land führe, damit die Völker mich kennen lernen, wann ich mich vor ihren Augen an dir, Gog! als den Heiligen zeige.
17 So spricht der Herr Jehova: Du bist fürwahr! derjenige, von dem ich in früheren Tagen geredet habe durch meine Diener, die Propheten Israels, welche weissagten in jenen Tagen von den Jahren, wo ich dich wider sie führen würde.
18 Und es wird geschehen an jenem Tage, an welchem Gog wider das Land Israels kommen wird, spricht der Herr Jehova, da wird der Zorn in meiner Nase aufsteigen.
19 In meinem Eifer, und in meines Grimmes Feuer werde ich reden. Fürwahr! an jenem Tage wird ein großes Beben seyn im Lande Israels!
20 Und beben werden vor meinem Anblick die Fische des Meeres, und die Vögel des Himmels, und die Thiere des Feldes, und alles Gewürm, das auf Erden kriecht, und alle Menschen, die auf der Erde sind; ja die Berge werden zusammenstürzen, und die Felsenhöhen einfallen, und alle Mauern zu Boden sinken.
21 Und ich werde auf allen meinen Bergen das Schwert wider ihn rufen, spricht der Herr Jehova; und wüthen wird das Schwert des Einen wider den Andern.
22 Und strafen will ich ihn durch Pest und Blut, durch überschwemmenden Platzregen, und Hagelsteine; Feuer und Schwefel will ich regnen lassen auf ihn, und auf sein Heer, und auf die zahlreichen Völker, die bei ihm sind.
23 Und ich werde mich groß und heilig zeigen, und mich bekannt machen vor den Augen vieler Völker; und sie sollen erfahren, daß ich Jehova bin.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
autoren/e/ess/at/hes/kapitel_38.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1