Zuletzt angesehen: Ezechiel - Kapitel 35

Ezechiel - Kapitel 35

Ezechiel - Kapitel 35

(Leander van Eß)

Weissagung wider Edom.

1 Und es geschah der Ausspruch Jehova's an mich, indem er sprach:
2 Menschensohn! richte dein Angesicht gegen das Gebirge Seir, und weissage wider dasselbe;
3 und sprich zu demselben: So spricht der Herr Jehova: Siehe! ich will an dich, du Gebirge Seir! und ich will meine Hand wider dich ausstrecken, und dich zur Wüste und zur Einöde machen.
4 Deine Städte will ich in Schutt verwandeln, du sollst eine Wüste werden, und erfahren, daß ich Jehova bin.
5 Weil du eine ewige Feindschaft hattest, und die Kinder Israels dem Schwerte hingabest zur Zeit ihres Elendes, zur Zeit, da das Ende ihrer Missethat da war;
6 darum will ich, so wahr ich lebe! spricht der Herr Jehova, dich zu Blute machen, und das Blut soll dich verfolgen. Weil du das Blut nicht hassest, darum soll dich das Blut verfolgen.
7 Und ich will das Gebirge Seir zur Wüste und zur Einöde machen, und vertilgen davon die Hin- und Herreisenden.
8 Und ich will seine Berge mit seinen Erschlagenen füllen. Auf deinen Hügeln, und in deinen Thälern, und an allen deinen Bächen sollen vom Schwert Erschlagene liegen.
9 Zur ewigen Wüste will ich dich machen, und unbewohnt sollen deine Städte bleiben. Dann sollet ihr erfahren, daß ich Jehova bin.
10 Weil du gesagt hast: Zwei Völker, und zwei Länder sollen mein seyn, und wir wollen sie in Besitz nehmen! da doch Jehova daselbst war;
11 darum will ich, so wahr ich lebe! spricht der Herr Jehova, dich behandeln nach deinem Zorn, und nach deiner Eifersucht, die du bewiesen hast aus Haß gegen sie. Und ich werde unter ihnen bekannt werden, wenn ich über dich Strafgericht halte.
12 Und du sollst erfahren, daß ich Jehova bin. Ich habe alle deine Lästerungen gehört, die du wider die Berge Israels geredet hast, indem du sagtest: Sie sind verödet, uns zum Schmause gegeben!
13 Ihr habet groß gethan gegen mich mit eurem Munde, und eure Großsprechereien gegen mich gehäuft. Ich habe es gehört.
14 Es spricht der Herr Jehova also: Nach der Freude des ganzen Landes über die Verwüstung will ich dir vergelten.
15 Wie du dich freutest über das Erbland des Hauses Israels, weil es verwüstet war; so will ich dir vergelten. Eine Wüste sollst du, Gebirg Seir, und ganz Edom werden, und sie sollen erfahren, daß ich Jehova bin.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
autoren/e/ess/at/hes/kapitel_35.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1