Zuletzt angesehen: 2 Chronik - Kapitel 33

2 Chronik - Kapitel 33

2 Chronik - Kapitel 33

(Leander van Eß)

Manasse stellt den Götzendienst wieder her. Er wird von den Assyrern geschlagen, und gefangen nach Babel geführt, aber wieder frei gelassen. Hierauf bauet er die Mauer Jerusalems wieder auf, legt Besatzungen in die festen Städte, schafft den Götzendienst ab, und stellt den Jehova'sdienst wieder her. Er stirbt und ihm folgt Amon, sein Sohn, als König. Dieser führt den Götzendienst wieder ein, und wird von seinen Knechten getödtet. Seine Mörder aber werden vom Volke getödtet, und sein Sohn Josia wird zum Könige gemacht.

1 Zwölf Jahre alt war Manasse, als er König wurde, und fünf und fünfzig Jahre herrschete er zu Jerusalem.
2 Und er that, was böse war in den Augen Jehova's, nach den Gräueln der Völker, welche Jehova vertrieben hatte vor den Söhnen Israels.
3 Er bauete wieder die Höhen, die Hiskias, sein Vater zerstört hatte, und errichtete Altäre den Baalim, und machte Haine, und fiel nieder vor dem ganzen Heere des Himmels, und diente demselben.
4 Und er bauete Altäre im Hause Jehova's, wovon Jehova gesagt hatte: Zu Jerusalem soll mein Name seyn ewiglich.
5 Und er bauete Altäre dem ganzen Heere des Himmels in den beiden Höfen des Hauses Jehova's.
6 Und er ließ seine Söhne durch's Feuer gehen im Thale des Sohnes Hinnoms, und trieb Wolkendeuterei, und Schlangenbeschwörung, und Zauberei, und bestellte Todtenbeschwörer, und weise Leute. Er that Viel, was böse war in den Augen Jehova's, um ihn zu reizen.
7 Und er setzte das Bild des Götzen, welches er gemacht hatte, in das Haus Gottes, wovon Gott zu David, und zu Salomo, seinem Sohne, gesagt hatte: In dieses Haus, und nach Jerusalem, welches ich erwählet habe aus allen Stämmen Israels, will ich meinen Namen legen auf ewig.
8 Und ich will den Fuß Israels nicht mehr entfernen aus dem Lande, welches ich euren Vätern bestätigt habe, nur daß sie darauf achten, zu thun Alles, was ich ihnen geboten habe, das ganze Gesetz, und die Satzungen, und die Rechte durch Mose.
9 Und Manasse verführte Juda, und die Bewohner Jerusalems, daß sie ärger thaten, als die Völker, welche Jehova ausgetilgt hatte vor den Söhnen Israels.
10 Und Jehova redete zu Manasse, und zu seinem Volke; aber sie achteten nicht darauf.
11 Und Jehova ließ über sie komnmen die Heerführer des Königs von Assyrien; und sie fingen Manasse mit Haken, und banden ihn mit zwei Ketten, und führten ihn nach Babel.
12 Und als man ihn bedrängte, flehete er zu Jehova, seinem Gott, und demüthigte sich sehr vor dem Gott seiner Väter.
13 Als er zu ihm betete, ließ er sich von ihm erbitten, und erhörte sein Flehen, und führte ihn zurück nach Jerusalem in sein Reich; und Manasse erkannte, daß Jehova Gott sey.
14 Und nachher bauete er eine Mauer außerhalb der Stadt Davids, auf der Abendseite (des Wassers) Gibon in dem Thale, bis an das Fischthor, und führte sie um den Hügel, und machte sie sehr hoch; und legte Kriegsoberste in alle festen Städte Juda's.
15 Und er entfernte die fremden Götter, und das Götzenbild aus dem Hause Jehova's, und alle Altäre, die er auf dem Berge des Hauses Jehova's, und zu Jerusalem gebauet hatte; und warf sie aus der Stadt hinaus;
16 und stellte den Altar Jehova's wieder her, und opferte auf demselben Dankopfer, und Lobopfer; und befahl Juda, Jehova, dem Gott Israels, zu dienen.
17 Das Volk aber opferte noch auf den Höhen, doch nur Jehova, ihrem Gott.
18 Und die übrige Geschichte Manasses, und sein Gebet zu seinem Gott, und die Worte der Seher, die zu ihm redeten im Namen Jehova's, des Gottes Israels, siehe! die (stehen geschrieben) in der Geschichte der Könige von Israel.
19 Und sein Gebet, und seine Erhörung, und alle seine Sünden, und seine Vergehen, und die Orte, an welchen er Höhen gebauet, und Haine (angelegt), und Schnitzbilder aufgestellt hatte, ehe er gedemüthigt wurde, siehe! die stehen geschrieben in der Geschichte Hosai's.
20 Und Manasse entschlief wie seine Väter, und man begrub ihn in seinem Hause. Und Amon, sein Sohn, wurde König an seiner Statt.
21 Zwei und zwanzig Jahre alt war Amon, als er König wurde, und zwei Jahre herrschete er zu Jerusalem.
22 Und er that, was böse war in den Augen Jehova's, wie Manasse, sein Vater gethan hatte. Und allen Schnitzbildern, welche Manasse, sein Vater, gemacht hatte, opferte Amon, und diente ihnen.
23 Und er demüthigte sich nicht vor Jehova, wie sich Manasse, sein Vater, gedemüthigt hatte; sondern Amon mehrte die Schuld.
24 Und es verschworen sich gegen ihn seine Knechte, und tödteten ihn in seinem Hause.
25 Das Volk des Landes aber schlug Alle, welche sich verschworen hatten; und das Volk des Landes machte Josia, seinen Sohn, zum Könige an seiner Statt.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/2chr/kapitel_33.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1